Miteinander- Füreinander, Spielerinnen vom SV Falkensee Finkenkrug sind dabei!

Das Miteinander Fest in Falkensee steht für Toleranz, Offenheit und Vielfalt. Natürlich ist das genau der richtige Platz für die D und B Juniorinnen aus der Fussballsparte des SV Falkensee Finkenkruges. Sie präsentierten ihren Verein und ihre Leidenschaft – den Mädchenfussball. Beide Teams spielen aktuell in der Landesliga. Alle Familie der Mädchen Teams (F, E, D, C und B Juniorinnen) unterstützten mit Kuchen und leckeren Salaten den extra aufgebauten Stand.

(Ulrike Bundschuh, in Grün und Petra Budke neben Julia von den B Juniorinnen SV FF)

Dahinter konnte auf eine Torwand geschossen werden oder die Kids rannten einfach im Slalom durch die Hütchen.

Unsere Mädchen hatten auch eine Quiz zur EM vorbereitet. Nachdenklich stimmte die Antwort auf die Frage: Wie viele Schiedsrichterinnen pfeifen bei der EM? -KEINE! Unsere Fussballerinnen sind in ihrem Verein längst keine Randerscheinung mehr, sie sind Spielerinnen, Trainerinnen, Betreuterinnen beim Känguru Camp und natürlich auch Schiedsrichterinnen. Dass es trotzdem manchmal noch nicht überall im Frauen und Mädchenfussball gerecht zu geht, das diskutierten sie dann mit Frau Ursula Nonnemacher, stellvertretende Ministerpräsidentin und Ministerin für Soziales, Gesundheit und Integration. Sie machte den B Juniorinnen Mut und wünschte ihnen alles Gute für die letzten Spiele. Petra Budke, Sprecherin für Bildung, Kinder, Sport, Medien und Religion versprach die Mädels beim Training zu besuchen.

(Melissa und Finja von den B Juniorinnen SVFF zusammen mit Ursula Nonnemacher, stellvertretende Ministerpräsidentin des Landes Brandenburg)

Es war ein rundum gelungenes Event für den Mädchenfussball des SVFF. Neue Probekinder meldeten sich an und das Gefühl – Verein, dass ist wie eine große Familie, war an diesem Tag spürbar.

Print Friendly, PDF & Email