E-Juniorinnen mit Auswärtserfolg in Potsdam

Sonntag Nachmittag, 14.00 Uhr in Potsdam. Gerade spielte die 2. Bundesliga der Frauen  noch auf dem Rasen und schon wird umgebaut für den Fußballnachwuchs. Die E Mädchen von FF treffen bei strömendem Regen ein. Motiviert erwärmen sie sich mit Sarah und Leo. Die beiden „Großen“ kümmern sich um die jüngeren Mädchen, üben Torschüsse, Torwart-Erwärmung, es läuft. Dann ist es soweit, der Schiedsrichter ruft alle zusammen und gibt kurz darauf den Anpfiff. Loreley führt die Falkenseerinnen heute als Kapitäninins Spiel. Bereits nach zwei Minuten schießen die FF-Mädels das erste Tor (Noura) für FF. Finja folgt ihr nach. Schon nach zehn Minuten führen sie mit vier Toren, die drei Schützinnen ins Eck brachten. Zur Halbzeit steht es bereits 0:8 und die Mädchen haben den Regen längst vergessen. Durchgeweicht ging es in die zweite Runde und auch hier spielte sich alles in der Hälfte der Turbine Mädchen ab. Bei FF tauschte die Verteidigung mit dem Sturm und so traf auch Priya zweimal ins Tor. Mit 0:14 beendeten die Falkenseer das Spiel. Die Mädels hatten sich gegenseitig die Bälle auf den Fuß gelegt und sich klar im Zusammenspiel gezeigt. Sie hatten trotz des Wetters riesigen Spaß und baten anschließend um 9m-Schießen, denn unsere Torwärtin Lenie hatte sich während des Spieles eher gelangweilt und wollte nochmal zeigen, was sie drauf hat. Elisa und Alina zeigten dann dort, wie prima auch sie das Tor treffen können und schossen beide zweimal für ihr Team ins Netz. Turbine Potsdam überraschte uns mit einem Obstteller, den die Mädchen dankbar leerten. Es war ein schönes Spiel für die FF Juniorinnen, bei dem sich alle Spielerinnen ausprobieren konnten.
Es spielten Lenie (TW), Loreley (C), Alina, Annika, Elisa, Finja, Noura, Priya, Vanessa.