Torrekord im letzten Heimspiel der E1

An diesem Samstag – den 13.6. – sollte die E1 von FF ihren letzten Heimauftritt der Saison bestreiten. Die Ausgangslage war klar: Es fehlte noch 1 Punkt, um sicher für die Landesmeisterschaft gesetzt zu sein. Bei einer Niederlage hätte sich Hennigsdorf noch Hoffnungen auf den 2. Tabellenplatz machen können, weshalb der Spielball im wahrsten Sinne des Wortes bei uns lag, wir können aus eigener Kraft diesen riesigen Erfolg erreichen. Wir wollten aber nichts anbrennen lassen und mit einem 3er gegen den Tabellenletzten unsere perfekte Heimbilanz komplettieren – nur Siege gab es bis hierhin an der heimischen Rosenstraße.
Am Ende sollte es ein eindrucksvoller Vormittag, mit einem spektakulären (kleinen) Helden des Tages werden. Mit einem veränderten Kader bestritten wir diese Partie nach einer fast perfekten Trainingswoche. Meris fehlte uns und auch bei Micha stand ein Einsatz nicht fest, da unser nächster Mozart zur Generalprobe musste. Es war ganz wichtig für uns, dass er seinen planmäßigen Auftritt für unser Spiel nach hinten schob, deshalb hatte er es sich auch verdient, 10 Minuten vor Spielende ausgewechselt zu werden, um dort noch rechtzeitig zu erscheinen, Danke für deinen Einsatz!
Zusätzlich gab es noch zwei weitere Änderungen: Justus Napieralla und Fabi Eichblatt von der E2  bekamen die Chance, sich in der Landesliga zu behaupten und für die nächste Saison Erfahrungen zu sammeln, Ersterer trainierte schon regelmäßig jeden Mittwoch mit unserer ersten Mannschaft, um in seiner Entwicklung die nächsten Schritte zu gehen. Zusätzlich zu Basti schlugen wir also mit drei 05ern auf.

Das Spiel begann in den ersten 10 Minuten sehr zäh, Felix bekam seinen ersten Einsatz in der Startformation, nach seiner Verletzung und hatte mit dieser auch ein paar Probleme, nachdem er um die 8. Minute ein wenig wegknickte.
Wir waren allgemein nicht im Spiel, Basdorf hielt gut dagegen und verleitete uns zu einem hektischen Beginn, was jedem im Team auch stark missfiel. Ein Glück kam es in der 2. Minute bereits zur Führung, durch einen flachen Ball in die Tiefe, dessen Tempo Julian aufnahm und allen Verteidigern enteilte und zum wichtigen 1:0 einschob. Die Folgeminuten waren jedoch – wie bereits erwähnt – nicht gut und wir konnten keine Sicherheit aus dem frühen Tor gewinnen. Wir wechselten zum ersten Mal und gaben Felix erst einmal eine Pause, um sich ein wenig auszuruhen, für ihn kam Justus ins Spiel, der uns promt mit seiner ersten Aktion die 2:0 Führung einbrachte. Der kleine Hüpfer war also der Türöffner, um zu unserem Spiel zu finden.
Um bei der Hitze die nötigen Pausen zu schaffen, nahmen wir mit Dominic und Pascal den Weber-Clan in der 11. Minute vom Feld und stellten etwas um,was uns zu einer wahnsinnig starken Viertelstunde verhalf. Eric und Micha verteidigten nun zusammen vor Patrik, Basti und Julian beackerten die Flügel, Justus wirbelte ganz vorne. Das Herzstück bildete im wahrsten Sinne des Wortes Pascal Junior, der im zentralen Mittelfeld seine wohl beste Saisonleistung bot und trotz brütender Hitze mit einem Mega Pensum die komplette erste Halbzeit die Fäden zog. Jedoch nun weiter zum Spielverlauf:
Um es kurz zu machen: Basdorf tauchte noch ganze 3 Male in unserer Hälfte auf, Angriffszüge flogen wie Salven Richtung Gästekeeper. Ein besonderes Lob geht hier an Julian und Justus, die jeden kleinen Abstands-Fehler des Gegners konsequent nutzten und sie mit Tempo ansteuerten. Zwischen Basti und Julian wurden viel die Seiten verlagert, da Eric und Micha konsequent ins Spiel involviert wurden. Bei allem Lob für diese tollen Jungs, muss ich einfach mal ein extra Lob verteilen: Unsere Zauber-Zwerge Justus und Junior zerlegten die Gäste nach Strich und Faden, Justus knipste nach extrem willigen Angriffen 3x und Junior setzte zum Halbzeitpfiff die Vorentscheidung.
Kurz vor der Halbzeit kam dann auch Fabi ins Spiel, der sich mit guten Leistungen in der E2 ebenfalls empfahl und auch hier seine Sache gut machte.
Zur Halbzeit gab es dann wieder einen Rundumschlag mit Wechseln, Fabi und Micha regelten die Sachen vor Patrik, Dominic besetzte wieder das Zentrum, Pascal und Felix die Außen und Justus gab die Speerspitze im Sturm.
Letzterer leitete mit seinem frühen 4. Treffer eine tolle zweite Halbzeit ein, was Basdorf sichtlich erschütterte. Patrik wurde nun ebenfalls kreativ in den Aufbau mit eingebunden und wir spielten praktisch mit 7 Feldspielern, was fantastisch aussah, dem Keeper beim Verteilen der Bälle zuzusehen, Top-Leistung auf der Linie und mit dem Ball am Fuß unserer heutigen Nummer 1!
Kurz darauf machte der Weber-Clan die durchwachsene erste Hälfte vergessen. Beide trafen innerhalb von 4 Minuten und drehten richtig auf,sehr gallig gegen den Ball und lauffreudig in eigenem Ballbesitz – so wollen wir das sehen!
In den letzten 10 Minuten war unser Gegner dann gebrochen und wir erhöhten auf 13:0. Dominic zerschnitt die Abwehr mehrmals mit Bällen in die Tiefe auf Felix, der 2x versenkte. Mit völlig veränderter zentraler Achse (Julian und Pascal hinter Eric im zentralen Mittelfeld und Junior vorne drin) traf dann auch Junior doppelt, ehe Justus den Schlusspunkt setzte.

Geiles Spiel, nach schwachen ersten Minuten. 5 Tore von unserem Grashüpfer, überragende Leistung von Junior, Pascal’s erste Kiste in der Rückrunde… die Highlights sind massig vorhanden, diese nochmals aufzuzählen wäre zu viel verlangt. Ganz tolles letztes Heimspiel Jungs, lasst uns die Landesmeisterschaft genauso rocken, dort steht uns dann auch noch Meris zusätzlich zur Verfügung… Da kann man richtig heiß drauf sein!

Gespielt haben im höchsten Sieg der Landesliga-Nord in der Saison 14/15:
Patrik Keller (TW), Eric Kretke, Pascal Molenda, Michael Werner, Pascal Weber, Dominic Weber, Julian Ullmann, Sebastian Köppe, Felix Kober, Justus Napieralla (E2), Fabian Eichblatt (E2)

facebook kommentare:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen!