Tolle Hinrundenbilanz der F III

Die Hinrunde der Saison 2013/2014 endete, wie sie auch begonnen hatte: Mit einer Niederlage. Dies waren allerdings die einzigen Punktspielniederlagen, sodass unsere Mannschaft in ihrer ersten Punktspiel-Saison zum Ende der Hinrunde mit 22 (von 30 möglichen) Punkten auf einem hervorragenden 3. Platz steht. Obwohl wir uns im vorderen Tabellenbereich einfinden wollten, war mit einer Bilanz von 7-1-2 (N-S-S-U-S-S-S-S-S-N) sicherlich nicht unbedingt zu rechnen.

Mit einem insgesamt relativ ausgeglichenen 14 Kinder umfassenden Kader konnten alle Spiele ohne Aushilfen aus anderen Mannschaften absolviert werden. Vielmehr mussten oftmals Pausen „verordnet“ werden, weil mehr Zusagen vorlagen, als Kinder eingesetzt werden dürfen.

Sicherlich hat zu diesem tollen Ergebnis auch die bereits in der letzten Saison (noch als G-Jugend) begonnene Vorbereitung auf den F-Jugendbereich beigetragen: Seit Ostern wurden wöchentlich Freundschaftsspiele auf der Spielfeldgröße und mit der Spielerzahl einer F-Jugend-Mannschaft ausgetragen. So konnten sich die Jungs bereits an die neuen Dimensionen herantasten und darauf vorbereiten.

Die Kontinuität im Kader dürfte ebenfalls ein hilfreiches Merkmal gewesen sein. Seit Beginn der Vorbereitungsspiele auf die F-Jugend hatten wir lediglich 2 Veränderungen: Zu Saisonbeginn hatten wir je einen Abgang und einen Zugang zu verzeichnen, was für das stetige Zusammenwachsen als „eine Einheit“ und den damit einhergehenden Zusammenhalt sicherlich förderlich war.

Die Jungs tragen mit Stolz das Trikot ihres Vereins sowie ihre Mannschaftsbezeichnung F III und identifizieren sich damit, sie haben sich sowohl individuell, als auch als Mannschaft entwickelt.

Die vor uns liegenden 3 Monate Hallen-Saison helfen hoffentlich dabei, in einigen Bereichen Fortschritte zu machen. Allerdings ist die zur Verfügung stehende Trainingszeit mit 1 x pro Woche dafür sicherlich keine gute Ausgangsbasis. Diese Trainingszeit liegt ungünstigerweise Samstags, somit können nicht einmal Turnierteilnahmen am Wochenende als zusätzliche Trainingsmöglichkeit genutzt werden, da diese oftmals zur Trainingszeit stattfinden und folglich nicht zusätzlich, sondern stattdessen absolviert werden. Wir hoffen trotzdem, dass diese 3 Monate die Jungs nicht allzu weit zurückwerfen, obwohl eine Verringerung der Trainingsdauer von sonst wöchentlich 3 Stunden + Spiel am Wochenende auf nun 1 Stunde Training (bzw. Turnierspiele) in diesem äußerst lernintensiven Alter natürlich keine gute Voraussetzung ist.

facebook kommentare:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen!