Die D1 in der Saison 2017/18: Guter Fußball mit Höhepunkten und kleinen Rückschlägen

Mit einem furiosen 9:0 Sieg gegen die Potsdamer Kickers beendete die D1 des SV Falkensee-Finkenkrug diese Saison in der stark besetzten Staffel West der höchsten brandenburgischen Spielklasse.

30 Punkte und ein Torverhältnis von 68:49 sicherten dem Team damit am Ende einen hervorragenden 4. Tabellenplatz in einer Saison, die durchzogen war von packenden und harten, aber in der Regel doch von allen Seiten fair geführten Spielen.

Auch Teams, die vor uns in der Tabelle standen, konnten besiegt werden und in den meisten Spielen gab es Spannung und Emotionen bis zum Schlusspfiff… und manchmal natürlich auch darüber hinaus…

Wenn man berücksichtigt, dass leider etwas leichtfertig 9 Punkte gegen Mannschaften aus dem unteren Tabellendrittel abgegeben wurden,wäre ein noch bessere Platzierung sicher im Bereich des Möglichen gewesen, aber sei es drum…

Bekanntlich kann es ja zu Problemen führen, wenn ambitionierte Nachwuchsfußballer verschiedener Jahrgänge gemeinsam einen verschworenen „Haufen“ bilden sollen. Die Spieler und Trainer der D1 schafften es aber, über die gesamte Saison eine leistungsorientierte Truppe zu sein und dennoch neben und auf dem Platz viel Spaß miteinander zu haben.

Das Trainerteam hatte es sich vor der Saison zur Aufgabe gemacht, die stärksten Falkenseer Spieler der Jahrgänge 2005 und 2006 zu einer erfolgreichen 1. Mannschaft zusammenzustellen. Die Jungs sollten ohne Egoismen miteinander Fußball spielen und bereit sein, auch den manchmal unvermeidlichen Fehler eines Mitspielers kommentarlos mit auszubügeln. Die teilweise unerwarteten und schönen Erfolge zeigen, dass dieses Vorhaben offensichtlich gelungen ist.

Im Landespokalwettbewerb schaffte es die D1 über die Stationen SV Dallgow, Pritzwalker FHV, Einheit Zepernick und den SV Babelsberg 03 bis ins Halbfinale, wo man sich in einem etwas unglücklichen Spiel erst dem Oranienburger FC geschlagen geben musste. Sportlicher und emotionaler Saisonhöhepunkt war aber ganz klar der überragende 6:0 Sieg im Viertelfinale dieses Wettbewerbs gegen den SV Babelsberg 03 auf dem Platz an der heimischen Ringpromenade. In diesem Spiel überzeugten die Jungs auf ganzer Linie, erarbeiteten sich Chancen im Minutentakt und ließen den favorisierten Babelsbergern, die unsere Jungs 2 Wochen zuvor im Ligaspiel noch klar geschlagen hatten, keine Chance. Entsprechend groß und ausgelassen war nach diesem grandiosen Sieg die Freude bei Spielern, Trainern und natürlich den „Fans“.

Auch die Hallensaison verlief sehr erfolgreich. Die Hürden der Vor- und Zwischenrunden des Hallen-Landespokals wurden mit teils begeisternden Leistungen genommen, wodurch sich das Team für das Landesfinale in Cottbus qualifizieren konnte. Vor toller Kulisse in der dortigen Lausitzarena lieferten sich unsere Jungs hart umkämpfte Spiele. Am Ende reichte es zwar nicht für einen der vorderen Plätze, dennoch konnte die Mannschaft wirklich stolz auf das Erreichte sein!

Ein unvergessliches Erlebnis war sicher auch die Teilnahme am Dubai-Cup in Dresden. In den Hallen der Sachsenwerk-Arena trafen sich Mannschaften wie der BFC Dynamo, Stahl Riesa, Hertha Zehlendorf und viele mehr zu einem spektakulären Hallenturnier auf Kunstrasen.

Dieses Turnier war über mehrere Runden angesetzt und mit über 60 D-Jugend-Mannschaften stark besetzt. Unsere Jungs und die Betreuer übernachteten in einer Jugendherberge in Dresden, was bereits viel Spaß und abendliche Unruhe bei McDonald´s auf der Prager Straße in Dresden verursachte. Und auch beim Fußball hatten die Jungs offensichtlich eine Menge Spaß, denn nach vielen spielfreudigen Siegen, u.a. gegen den späteren Gesamtsieger aus Dresden oder auch gegen Hertha Zehlendorf (wenn auch erst im 9 m Schießen), durfte die Mannschaft von FF wiederum vor großer und enger Kulisse ein Finale spielen, das aber leider 1:3 gegen den VfB Annaberg-Buchholz verloren ging. Durch diesen Erfolg „mussten“ Spieler und Trainer 14 Tage später noch einmal nach Dresden zum Finalturnier reisen und erreichten – etwas ersatzgeschwächt – einen schönen 7. Platz in der Gesamtwertung. Natürlich wurde die Rückfahrt auch dieses Mal für einen „McDonald´s – Stop“ unterbrochen.

Verletzungspech und andere etwas unglückliche personelle Ausfälle über die gesamte Spielzeit führten vereinzelt zu schwächeren Spielen mit weniger erfolgreichen Ergebnissen, die aber wohl zu jeder Saison gehören. Insgesamt hat die Mannschaft aber eine tolle Runde gespielt, viele wunderbare Tore erzielt und hinten ein ums andere Mal großartig verteidigt!

Vielen Dank und Anerkennung dafür von den zuschauenden (manchmal sich leise äußernden) und mitfiebernden „Fußballexperten“ am Spielfeldrand.

Da die Jungs etwa jeweils zur Hälfte verschiedenen Jahrgängen angehören, werden sie in der kommenden Saison wieder für unterschiedliche Mannschaften der C- und D- Jugend des SV Falkensee-Finkenkrug auf Torejagd gehen. Die „Elternredaktion“ wünscht dafür allen Spielern schon jetzt mindestens genauso viel Spaß und Erfolg wie in der zurückliegenden Saison.

Im Namen aller Spieler, Eltern und Opas (Insider) geht ein Glückwunsch und Dank an das im Training/Spiel auch in der Ansprache sehr engagierte Trainerteam um Stefan, Flo, Jannik und Mike.

Für die D1 des SV Falkensee-Finkenkrug spielten 2017/18: Lucas Dedelow, Julien Riechert, Till Bretschneider (Kapitän), Lasse Eick, Fabian Eichblatt, Tobias Sch., Mika Burbeck, Maxi Hildebrandt, Levi Rebmann, Sven Hammerich, Jeldrick Müller, Jordan Minge, Sebastian Köppe und Lennard Meyer.

 

facebook kommentare:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen!