Warning: Parameter 2 to wp_hide_post_Public::query_posts_join() expected to be a reference, value given in /homepages/17/d354086455/htdocs/svff-hauptseite/wp-includes/class-wp-hook.php on line 286
D1: Knappe 1:2 Niederlage – Standhaft stand die Eiche gegen die Gartenstädter | SV Falkensee-Finkenkrug e.V. Mitglied im DFB (Deutscher Fußballbund)

D1: Knappe 1:2 Niederlage – Standhaft stand die Eiche gegen die Gartenstädter

Mit einer knappen 1:2 Niederlage kehrte die D-Jugend des SV Falkensee-Finkenkrugs von der Auswärtsreise gegen SV Eiche 05 Weisen zurück. Zwei frühe Tore (0:1 in der 2. Minute und 1:2 in der 33. Spielminute) brachten die Hausherren jeweils in Führung und ließ die Miniserie der Gartenstädter am Ende reißen. Den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielte Shaun Kramell mit einem Flachschuss ins Eck in der 21. Spielminute. Mit etwas Glück wäre sogar ein Unentschieden möglich gewesen, doch 3 Großchancen für FF in der zweiten Halbzeit konnten nicht verwertet werden. Trotz der Niederlage stimmte der Einsatz bei den Falkenseer Jungs und lässt für den Saisonendspurt weiter hoffen.   

Der frühe Vogel fängt den Wurm

Die längste Auswärtsreise in dieser Saison bedeutete für alle Beteiligten ein frühes Aufstehen, extra Wartezeit bei der Abfahrt, mehr als 6 „entschärfte“ Blitzer auf der Reise, knapp 300 gefahrene Kilometer und die Grenze (zu Sachsen Anhalt) in Sichtweite. Auf der anderen Seite gab es dafür als Entlohnung ländliche Atmosphäre im Überfluss, ein Storchennest (mit Storch) – auch in Sichtweite -, wehender Kuhdung über dem Spielfeld während des Spiels, keinen Kaffee zur Halbzeit und eine Niederlage im Auswärtsspiel. Irgendwie schien die Balance heute nicht zu stimmen…

Das Hinspiel hatte man gegen Eiche Weisen mit einem „blutleeren“ Auftritt sang- und klanglos 0:5 verloren, doch heute zeigte sich eine andere FF-Mannschaft, die am Ende zwar nicht belohnt wurde, doch auf deren Leistung weiter aufbauen lässt. Fast wie immer startete unsere Mannschaft mit Verzögerung in die Partie: Die ersten 5 Minuten jeder Partie scheint man regelmäßig zu „verpennen“, nur so lassen sich die vielen frühen Gegentore in den Spielen erklären. So sollte es leider auch heute wieder sein. Janneck startete gleich mal in der ersten Minute und teste Yannick im Tor, der bei einer hohen Rückgabe vom eigenen Spieler sensationell gerade noch per Kopf  zur Ecke klären konnte. Doch keine Minute später sollte es dann doch klingeln. Eiche Weisen spielte den Ball quer aus dem Mittelfeld auf die rechte Abwehrseite. Leider griffen unsere Spieler nicht bzw. nicht konsequent ein, so dass der anschließende Flachschuss aus relativ unbedrängter Position unhaltbar im Tor einschlug (0:1, 2. Minute).

Die Unsicherheit unserer Mannschaft sollte sich dann aber schnell nach den ersten 5 Minuten legen. Im weiteren Verlauf der Partie kam unser Team besser ins Spiel, über links und rechts konnte man sich bis in Tornähe vorarbeiten. Vorne blieb jedoch heute unsere Spitze stumpf, der Einsatzwillen war da, doch nichts sollte zentral im Sturm so richtig gelingen. Dennoch fiel der Ausgleich Mitte der ersten Halbzeit nach einer schnellen und schönen Angriffsaktion unseres Teams. Ein abgewehrter Angriff der Gastgeber am Strafraum wurde sodann von Timmi mit einem schönen Solo bis in die Hälfte des Gegners gekontert. Shaun war rechts mitgelaufen und ein Pass von Timmi in den Lauf von Shaun konnte dieser mitnehmen und direkt aus halbrechter Position mit einem Flachschuss vor dem Tor der Gastgeber in die linke Torecke zum 1:1 verwandeln (21. Spielminute). Viel tat sich danach nicht mehr in Hälfte eins, Eiche Weisen suchte bei seinen Chancen etwas zu überhastet den Abschluss, FF wurde zusehends passiver, so dass es gut war, dass der Schiri zur Halbzeitpause pfiff.

Drei Riesenchancen zum Ausgleich

Die Pause war kurz, anscheinend  zu kurz für unser Team. Denn Hälfte zwei sollte mit einem Tor-Déjà-vu für die Trainer und 2 anwesenden FF-Fans beginnen. Wieder brachte man sich um eine gute Ausgangsposition für den weiteren Spielverlauf. Keine drei Minuten nach Wiederanpfiff  stellte Eiche Weisen mit einem schnellen Konter die Führung wieder her. Die FF-Defensive sah bei dieser Aktion nicht gut aus und hätte schon früher die Aktion klären müssen, doch so konnten die Gastgeber im Nachschuss unhaltbar auf 1:2 erhöhen (33. Minute). Unser Team fightete sich jedoch ins Spiel zurück und hätte bereits zwei Minuten später den Ausgleich erzielen können. Ein Solo mit Torschuss von Timmi wehrte der Torwart der Gastgeber noch reflexartig zur Ecke. FF machte weiter Druck, aber das Glück und die Strafraumszenen vor dem Tor der Gastgeber fehlten heute. So ließ der Elan etwas nach, der eigene Spielaufbau wurde unkontrollierter, auf der anderen Seite wurde Eiche Weisen Mitte der zweiten Halbzeit aktiver und erarbeitete sich seinerseits Chancen. So hofften die beiden FF-Fans am Spielfeldrand auf die Schlussoffensive unseres Teams, die am Ende noch einmal zwei weitere Höhepunkte parat haben sollte. Die erste Riesenchance gab es in der 50. Minute als ein Schuss von Niclas durch die Reihen der Abwehrspieler ging und Paul anstelle mit der Innenseite lieber mit der Hacke das Tor machen wollte – die Betonung liegt hierbei auf „wollte“… Die letzte Chance sollte dann Shaun in der Schlussminute haben, doch sein platzierter Kopfball nach einer Flanke von Ali ging knapp am Tor vorbei. So blieb es bei der knappen Führung der Gastgeber. Am Ende waren nicht nur die 3 Punkte weg, sondern auch der Storch, der anscheinend gerade „beruflich“ unterwegs war. Mit etwas Glück hätte man hier heute einen Punkt holen können. Doch am Ende gewann die Erkenntnis Raum, dass Störche weder den Nachwuchs noch Punkte bringen. Schade eigentlich!         

facebook kommentare:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen!