Ausblick der E2-Junioren auf die Rückrunde

Nun haben die Jungs es geschafft und haben sich als letzte übrig gebliebene Kleinfeldmannschaft des Vereins für das Viertelfinale im laufenden Kreispokal qualifiziert. Dieses Ziel wurde am vergangenen Samstag in einem klasse Spiel der Jungs mit einem ungefährdeten 6:1 Auswärtssieg bei der 2. Mannschaft vom FSV Babelsberg 74 erreicht. Schon die  Hinrunde verlief verheissungsvoll, obwohl sie auch ihren Trainer teilweise einige Herzattacken gekostet hatte. Die Saison begann mehr als gut für unsere Jungs, denn bis zum 8. Spieltag waren wir ungeschlagen mit 5 Siegen und 2 Unentschieden und damit von 24 möglichen Punkten, ein erreichtes Konto von 17 in einer sehr starken Liga. In den Spielen gegen die Spitzenteams der Liga konnten wir eine ausgeglichene Bilanz von 2 Unentschieden, einem Sieg und einer Niederlage aufweisen.Phasenweise haben unsere Jungs fantastischen Fußball gezeigt, gute Spielzüge, tolle Solos und eine mannschaftliche Geschlossenheit, die den Zuschauern stehts imponiert hat. Allerdings bleibt der fade Beigeschmack, dass sich die Jungs leider nicht immer für ihre Leistungen in Form von Toren belohnen und so eine mögliche Tabellenführung leider verspielte.

In der letzten Saison noch mit einem kleinen Kader, wo Wechselspieler eine Rarität waren, können wir in diesem Jahr auf einen 13 Mann starken Kader  antreten. Diese 13 Jungs haben in kürzester Zeit teilweise riesige Fortschritte verbuchen können, was die spielerische Komponente in unserem Spiel nach vorne auf ein neues Level hieven konnte. Dazu kommt ein aufopferungsvoller Einsatz im Spiel gegen den Ball und Woche für Woche herausragende Torhüterleistungen, was sich im Torverhältnis von 47:18 Toren wiederspiegelt. Als Trainer einer so starken Truppe, kann ich nur stolz darauf sein, wie die Jungs von Training zu Training versuchen sich zu steigern, sich weiter zu entwickeln und dabei ungeheure gute Laune versprühen.

Fest steht, dass wir schon mit der Hinrunde sehr zufrieden sein konnen, auch wenn es zu größeren Teilen gegen ältere Gegner ging. Wir haben aber noch viel vor, jedoch sind wir ebenso zuversichtlich, wie ehrgeizig, diese Ziele zu erreichen und dem Gegner in Zukunft eventuell die ein oder andere Hütte mehr reinzuhauen.

Mit dieser Einstellung gehen wir  am nächsten Samstag in das erste Rückrundenspiel gegen den RSV Eintracht 1949 III (Anstoss 10:30 Uhr im Sportpark Rosenstraße) und hoffen unser Selbstvertrauen aus den Ergebnissen der Hinrunde bestätigen zu können!

Kontakt Trainer: Toni Starke (Tel. 0151 – 15817496 oder per Mail toni.starke@t-online.de)

facebook kommentare:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen!