Warning: Parameter 2 to wp_hide_post_Public::query_posts_join() expected to be a reference, value given in /homepages/17/d354086455/htdocs/svff-hauptseite/wp-includes/class-wp-hook.php on line 286
Hallenbestenermittlung 2013 – UNGESCHLAGEN ausgeschieden. | SV Falkensee-Finkenkrug e.V. Mitglied im DFB (Deutscher Fußballbund)

Hallenbestenermittlung 2013 – UNGESCHLAGEN ausgeschieden.

INTER Fulk’n’Sey belegte bei der Hallenbestenermittlung 2013 den ?? Platz.

Am gestrigen Nachmittag fand das traditionelle Hallenturnier der Freizeitliga Havelland-Mitte in Golm (Potsdam) statt. Mit einem Kader von insgesamt 10 Spielern brachen wir von Falkensee zu besagtem Austragungsort auf. Trafen eine halbe Stunde vor Anpfiff ein und konnten gegen 14:00 Uhr das erste Gruppenspiel gegen den ungeschlagenen Tabellenführer der Staffel B Sportfreunde Neuseddin beginnen.

Anstoß hatten die Sportfreunde Neuseddin. Anstoß zum Mitspieler, ein Pass durch die Gasse und ein Schuß auf’s Tor. 10 Sekunden reichten, um den schnellsten Einstieg in die Geschichte der Hallenbestenermittlung zu vollziehen und uns in den Rückstand zu schicken. Ein kurioser Auftakt, der uns wach rüttelte. Es folgten recht ausgeglichene fünf Minuten, in denen Kewan Karandish den Ausgleichstreffer erzielen konnte. Die restlichen Minuten – es wurde insgesamt 10 Minuten gespielt – kam es zur ein oder anderen Rangelei, aber überwiegend vor dem gegnerischen Tor zu Aktionen. Schließlich konnte erneut Kewan Karandish den Ball versenken und das erste Spiel zu unseren Gunsten beenden.

Dem Schlusspfiff folgte eine einstündige Pause. Die anderen Mannschaft stritten sich um Punkte. Wir genossen das Spektakel. Dann war es wieder an uns, das Runde in’s Eckige zu befördern..

Gegner im zweiten Spiel waren die Jungs vom Sunday FC. Mit gemischten Gefühlen gingen wir in diese Partie. Die Einen noch das Testspiel in Erinnerung, die Anderen das Ligaspiel. Allen aber war bewusst, dass es ein starker Gegner sein würde. Einem kräftemäßig recht ausgeglichenem Spiel folgte der Führungstreffer durch Robert Jirasek – assistiert von Dirk Rothe – dessen Ball etwas eigenartig über die Torlinie hüpfte. Anschließend gewann das Spiel an Härte. Erst war es einer unserer Spieler der für zwei Minuten vom Platz musste, dann ein Spieler des Sunday FC dem die gleiche Strafe bührte. Im Folgenden konnte der Gegner noch ausgleichen. Das Spiel endete 1:1, da gute Chancen nicht zum eigenen Vorteil genutzt wurden.

Es folgte der Abpfiff und eine erneut erholsame und unterhaltsame, laaaaange Pause. Dann das dritte Spiel.

Gegner in diesem waren die Jungs vom SC Falkenhorst. Eine recht lautstarke und bissige Partie folgte, die allerdings torlos endete. Mehr muss man zu dieser Partie nicht sagen. Das Ergebnis dementsprechend 0:0.

Widerum eine lange Pause. Diesmal allerdings gefüllt mit Spekulationen, Spannung und Mathematik. Eines war bereits klar: Der Sunday FC ist im Halbfinale. Nun stritten sich die Jungs vom SC Falkenhorst nach einer Niederlage gegen die Sportfreunde Neuseddin, wer an allem Schuld sei. Der Sunday FC baute seinen Punktestand mit einem 6:0 Sieg gegen den SV Wilhelmshorst 01 II aus. Wir fieberten dem letzten, entscheidenen Spiel entgegen. Der SV Wilhelmshorst 01 II, eine Mannschaft die in der Liga Dritter ist, in der Halle bisher nicht einen Punkt holen konnte. Falkenhorst packt schon Sachen – „Das könnt ihr gar nicht verlieren!“. Es folgte der Anpfiff.

Unser letztes Spiel begann ähnlich unserem Ersten. Keine 30 Sekunden gespielt, schon das erste Gegentor. Ein Pass zum Mitspieler, ein Pass durch die Gasse, ein Schuss in’s Tor. So einfach kann Fußball sein. Karl Schmidt ermöglichte durch Ablegen des Balles vor eigenem Tor noch die Erhöhung der Führung auf 0:2, bevor wir uns dann wieder fanden. Eine lautstarke Tribüne ließ uns spüren, wieviele Fans und Neider wir in der Liga haben, wodurch wir zwar noch den 2:2 Ausgleich erzielen konnten (nach Ecke von Karl Schmidt und Schuß von Robert Jirasek), aber für die benötigten drei Punkte zum Erreichen des Halbfinals hat es eben nicht gereicht.

Es folgte der Gang in die Kabine und die Fahrt zurück nach Falkensee. Die Ergebnisse der letzten Begegnungen und aller anderen Spiele lieferte wie immer der organisierende Organisator und Staffelleiter Hans Jirschik, der wie jedes Jahr ein klasse Turnier darbot! Vielen Dank an dieser Stelle dafür!
Auch zu Danken haben wir den Schiedsrichtern, die sich für dieses Turnier zur Verfügung gestellt haben. Nicht immer Einverstanden mit ihren Entscheidungen, mussten Sie viel Spott, Hohn und Kritik ertragen, und haben das meinem Erachten nach auch gut gehandled!
Ein großes Lob auch an das Catering, das diesmal statt belegtem Brötchen mit Baguettes und Würstchen auftrumpfte.

Das nächste Hallenturnier wird am 09. Februar in Brieselang stattfinden. Ebenfalls schon zur Tradition geworden, laden die BF Kickers 94 zum Mitternachtsturnier. Beginn ist 20:00 Uhr in der Grundschule Zeestow. Wir freuen uns!

Mit etwas Verspätung wünscht das Team von INTER Fulk’n’Sey allen Fans und treuen Gefolgsleuten, den Familien der Spieler, der Familie Kress und den vielen Teams der Liga ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2013. Wir freuen uns schon sehr auf die kommende Rückrunde und sind gespannt, welche Wendungen und Überraschungen dieses Jahr mit sich bringt!

Mit sportlichen Grüßen,
EUER Team

Für INTER spielten: Florian Herrmann, Marian Krieg, Dirk Rothe, Benjamin Wedler, Robert Sellenthin, Max Bernetz, Kewan Karandish, Robert Jirasek, Eric Ahlschläger und Karl Schmidt

Unter folgendem Link findet Ihr alle Ergebnisse und Platzierungen dieses Turniers:
» Halle 2013-Freizeitliga

(Original auf fulknsey.de)

facebook kommentare:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen!