Warning: Parameter 2 to wp_hide_post_Public::query_posts_join() expected to be a reference, value given in /homepages/17/d354086455/htdocs/svff-hauptseite/wp-includes/class-wp-hook.php on line 286
Babelsberger Ü-40 holen Siegerpokal beim Jubiläumsauftakt | SV Falkensee-Finkenkrug e.V. Mitglied im DFB (Deutscher Fußballbund)

Babelsberger Ü-40 holen Siegerpokal beim Jubiläumsauftakt

Die Traditionsmannschaft des SV Babelsberg 03 hat das Auftaktfußballturnier zum 100-jährigen Vereinsjubiläum des SV Falkensee-Finkenkrug gewonnen. Im Endspiel setzten sie sich im Brandenburg-Duell mit 2:1 gegen die Ü-40 des FC Hennigsdorf durch. Das Turnier der FF-Spätlese bildete den Startschuss für viele Veranstaltungen im Jubiläumsjahr 2013.

Dritter wurde Hertha BSC – ebenfalls nach einem 2:1 in einem Berliner Duell über die Otto-Höhne-Elf. Die Gastgeber der FF-Spätlese mussten sich bei dem gut besetzten Turnier im Spiel um Platz sieben mit 0:1 der FF-Traditionsmannschaft geschlagen geben. Fünfter wurde der Lichtenrader BC, gefolgt von der Hans-Rosenthal-Elf.Mehr als 100 Zuschauer sahen zum Jahresausklang bei diesem fairen und von Schiedsrichter Heiko Kohl gut geleiteten Pokalturnier sehr ansprechenden Fußball in der Falkenseer Stadthalle. Einige Klubs waren mit ehemaligen Bundesliga- und Zweitligaspielern gespickt,  wie etwa Wolfgang Sidka, Michael Wittwer oder Torsten Schlumberger. Erfahrung und Klasse machten sich bereits in der Vorrunde bezahlt, in der sich die Favoriten durchsetzen konnten. Spannend verliefen beide Halbfinals, die nach zwölf Spielminuten jeweils 2:2 endeten und erst im Neunmeter-Schießen entschieden wurden – jeweils mit mehr Glück für die beiden Brandenburger Teams aus Babelsberg und Hennigsdorf, die dann in einem spannenden und ausgeglichenen Finale den Sieger ausspielten. Mit dem etwas glücklicheren Ende für den SV 03, deren „fliegender“ Torwart Heiko Bengs mit einem Weitschuss von der Mittellinie kurz vor Spielschluss für die Entscheidung sorgte. Der Matchwinner durfte dann aus den Händen von Sponsor Heiko Brunzel und der FF-Vereinsvorsitzenden Barbara Richstein den Siegerpokal entgegennehmen.

Das Hertha-Team wurde neben dem dritten Platz mit dem Fairnesspokal des Falkenseer Stadt-Journals ausgezeichnet. Zudem war ihr Stürmer Michael Wittwer mit neun Turniertreffern der mit Abstand erfolgreichste Schütze. Die beiden FF-Teams starteten jeweils mit knappen Auftaktniederlagen ins Turnier und waren in den anschließenden Partien dann schon unter Zugzwang gegen die spielstarken Konkurrenten. Sowohl die FF-Traditionsmannschaft als auch die Spätlese verloren alle drei Vorrundenbegegnungen. Die FF-Spätlese hielt sich dabei  nach einem 0:1 gegen die Hans-Rosenthal-Elf mit 1:3 sehr achtbar gegen die Ü-40 von Hertha BSC. Nach dem Anschlusstreffer von Sven Radon zum 1:2 hatte das Team sogar einige gute Ausgleichschancen, die aber nicht verwertet werden konnten. Das letzte Vorrundenspiel verloren die Freizeitkicker der Spätlese dann mit 0:3 gegen die Otto-Höhne-Elf, in der unter anderem die Ex-Profis Sidka und Schlumberger mitkickten.

Für das Vereinsjubiläum hatten die Spätlesen ihr traditionelles Hallenturnier zwischen den Jahren etwas umfunktioniert und Ü-40-Mannschaften bekannter Vereine aus der Region und einige befreundete Mannschaften eingeladen. Da der SV Babelsberg 03 neben dem Siegerpokal auch den von der Mannschaft des Bundeskanzleramtes gestifteten neuen Wanderpokal in Empfang nehmen konnten, sollte es Ende 2013 zu einer Neuauflage des Turniers in der Stadthalle kommen.

Im Rahmen des Turnier erhielt der Torwart der 1. Männermannschaft des SV Falkensee-Finkenkrug, Stefan Demuth, aus den Händen von FF-Fußballvorstand Sven Steller noch die Sportlerehrung der Stadt Falkensee. Demuths hervorragende Leistungen waren unter anderem für den Sensationspokalsieg gegen Babelsberg und das gute Abschneiden in der ersten DFB-Pokalrunde gegen den VfB Stuttgart mitverantwortlich. Steller dankte ihm für seine Leistungen und verabschiedete ihn zugleich mit großem Bedauern, denn Demuth musste beruflich bedingt den Verein leider im Dezember in Richtung Köln verlassen.

Alle Ergebnisse:

Vorrunde
Gruppe A:

Hennigsdorf – Lichtenrade 3:2; FF-Traditionsmannschaft – Babelsberg 1:2; FF – Hennigsdorf 0:5; Lichtenrade – Babelsberg 2:4; FF – Lichtenrade 3:5; Babelsberg – Hennigsdorf 0:0

Gruppe B:

Spätlese – Hans-Rosenthal 0:1; Hertha – Otto-Höhne 2:0; Spätlese – Hertha 1:3; Hans-Rosenthal – Otto-Höhne 1:3; Spätlese – Otto-Höhne 0:3; Hertha – Hans-Rosenthal 3:3

Halbfinale: Hertha – Babelsberg 2:4 nach Neunmeter-Schießen; Hennigsdorf – Otto-Höhne-Elf 6:5 nach Neunmeter-Schießen

Spiel um Platz 7: FF-Traditionsmannschaft – FF-Spätlese 1:0

Spiel um Platz 5: Lichtenrader BC – Hans-Rosenthal-Elf: 6:5 nach Neunmeter-Schießen.

Spiel um Platz 3: Hertha BSC – Otto-Höhne-Elf 2:1

Endspiel: FC Hennigsdorf – SV Babelsberg 03 1:2

facebook kommentare:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen!