Warning: Parameter 2 to wp_hide_post_Public::query_posts_join() expected to be a reference, value given in /homepages/17/d354086455/htdocs/svff-hauptseite/wp-includes/class-wp-hook.php on line 286
12.01.2019 E-Mädchen der FSG auf Platz 3 der Hallenmeisterschaft 2019 | SV Falkensee-Finkenkrug e.V. Mitglied im DFB (Deutscher Fußballbund)

12.01.2019 E-Mädchen der FSG auf Platz 3 der Hallenmeisterschaft 2019

Am 12. Januar 2019 stellten sich die E-Mädchen der FSG Falkensee in Lehnin einer neuen Herausforderung: die Hallenmeisterschaft (Futsal) 18/19 des Fußballkreis Havelland.
Das derzeitige Team aus Mädchen und Trainern hat sich erst vor drei Monaten zusammengefunden. Neue Trainingsmethoden, neue Spielerinnen und ein neuer Team-Spirit, das ist für Mädchen im Alter von sechs bis zehn Jahren allein schon eine Herausforderung. Erst eine Woche zuvor hatten sie sich bei ihrem eigenen Hallenturnier ausprobieren können. Co-Trainer David und Trainerin Katrin hatten gemeinsam das Team für Lehnin bestimmt. Zehn Spielerinnen plus Emily, unsere Torwärtin vertraten ihre Mannschaft und die gesamte FSG Falkensee.
Das erste Spiel gegen Storkow war eine Augenweide. Mit einer Leichtigkeit spielten die Mädchen sich die Bälle zu und beendeten das Spiel souverän mit 4:0. Turbine Potsdam I hatte im ersten Spiel das selbe Ergebnis für sich erzielt. Nun ging es für die FSG-Mädels gegen Turbine Potsdam II, die man im Ligaspiel in Potsdam mit einem 3:8 besiegt hatte. Potsdam wollte gegen Falkensee gewinnen, mit allen Mitteln. Beide Mannschaften waren gleich stark und es begann ein tolles Spiel. Doch das Publikum mischte nun ebenfalls gehörig mit. Die zuschauenden Turbine-Spielerinnen der 1. Mannschaft wurden animiert in Sprechchören auf das Spiel einzuwirken. Das ging soweit, dass sie dabei sogar rhythmisch mit den Händen auf den Boden schlugen. Die Lautstärke hinderte die FSG-Trainer daran, klare Anweisungen an ihr Team zu geben und irritierte die Spielerinnen auf dem Feld. Dreimal trafen sie den Pfosten. Dann in der letzten Minute fiel unverdient das Gegentor und die FSG verlor. Tief enttäuscht verließen die Spielerinnen das Feld. Nicht die Niederlage an sich, sondern die Art und Weise der Niederlage schmerzte die jungen und teils noch unerfahrenen Spielerinnen. Das zeigte sich im nächsten Spiel. Gegen Ludwigsfelde blieb es bei einem 0:0. Dann stellten sich die FSG-Mädels dem schwierigsten Kontrahenten – Turbine Potsdam I, die bis dahin alle Spiele im Turnier gewonnen hatten. Die Trainer setzten auf Verteidigung und ganze fünf Minuten stand es 0:0. Dann schafften es die Turbinen doch drei Tore in das FSG Tor zu kicken. Die Mädchen von der FSG setzten sich in der Kabine mit dem Trainerteam zusammen, reflektierten das Geschehen und entschieden im letzten Spiel um Platz drei noch einmal alles zu geben und zu kämpfen. Die Chancen standen nicht so schlecht. Und als hätte es die zwei Niederlagen nicht gegeben, spielten sie zum Abschluss des Turniers noch einmal gegen Eintracht, als wären sie in einem Trainingsspiel und gewannen 3:0!
 
Alle zehn Spielerinnen hatten ihren Einsatz auf dem Feld, alle haben Teamgeist und Kampfgeist gezeigt. Mit dem 3. Platz und damit einem Pokal fuhren die Mädchen zurück nach Falkensee. Sie haben bewiesen, dass sie aufgeholt haben und signalisiert, dass sie auch in der bald beginnenden Rückrunde den Blick in Richtung Tabellenspitze richten werden. Das Frühjahr kann kommen!
Es spielten: Emily, Lotte, Nele Marie, Nele, Elena, Angelina, Fiona, Alina, Noura, Sophie und Sarah

facebook kommentare:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen!