9. Spieltag 17/18 Landesklasse (D-Juniorinnen) – „Auswärtsspiel“ gegen 1.FFC Turbine Potsdam (D2) – 2:3 (2:1)

Wie alle bisherigen Punktspiele gegen die Turbinen aus Potsdam war es wieder eine dieser hochdramatischen Begegnungen, die leider diesmal kein gutes Ende für uns nahm. Dabei sah es zuerst gar nicht danach aus! Im Gegenteil: sofort übernahmen unsere FSG Mädels die spielerische Initative und machten sehr viel Druck und erspielten sich gute Chancen. Eine davon wurde zum 1:0 genutzt. Turbines Abwehr schwomm dabei nicht das einzige Mal. Immer wieder trieb Leonie das Spiel an. Körperlich robust gewannen unsere Mädels fast alle wichtigen Zweikämpfe. Leider wurde das von den Potsdamer Eltern ganz anders gesehen und sie versuchten lautstark an der Seitenlinie ihren Unmut in Richtung unserer Mädels und des sehr jungen angesetzten Schiri zu richten. Die mit 3 Landesauswahlspielerinnen gespickten Turbinen zeigten jedoch ebenfalls, wie gefährlich sie vor dem Tor sein können. Eine sehr gefährlich getretene Ecke führte zum 1:1. Aber die FSG Mädels konterten ebenfalls mit einer Ecke mit anschließenden Kopfball zur erneuten Führung. In der 2.Halbzeit musste Keira leider als Abwehrchefin verletzungsbedingt vom Platz und die Trainer waren gezwungen etwas umzustellen. Das führte zu einem Bruch im Spiel, welches dann auch durch den sehr unsicher gewordenen Schiri entschieden wurde. Leonie wurde  nach einem harten aber fairen Zweikampf mit gelb-roter Karte bestraft, obwohl es doch extra Zeitstrafen für den Jugendbereich gibt. Unsere Mädels verloren nun komplett die Kontrolle des Spiels ohne ihre Führungsspielerinnen und bekamen das 2:3 in der letzten Minute ins Netz. Das Spiel war leider keine Werbung für den ansonsten doch etwas von Besonnenheit und entspannteren Umgang der Eltern und Zuschauer geprägten Frauen- und Mädchenfußball. Auch dem jungen Schiri wurde von Potsdamer Seite kein Gefallen getan. Unsere Mädels haben die Niederlage aber gut weggesteckt und freuen sich jedenfalls auf das Rückspiel und die Chance auf Wiedergutmachung.

facebook kommentare:

2 Kommentare zu 9. Spieltag 17/18 Landesklasse (D-Juniorinnen) – „Auswärtsspiel“ gegen 1.FFC Turbine Potsdam (D2) – 2:3 (2:1)

  1. Hans Hansen sagt:

    Es ist sicher keine Werbung für fairen Sport,

    – der Bitte einer Spielverlegung aufgrund von erkrankten Spielerinnen nicht zuzustimmen,
    – Vom Schiedsrichter mehrfach ermahnt werden zu müssen, sich an der Seitenlinie zum püntlichen Einlaufen einzufinden (stattdessen die eigenen Spielerinnen dazu anzuhalten, nicht auf den Schiedsrichter zu hören),
    – absichtliche Fouls, die nur dem Gegner, aber nicht dem Ball gelten, als faire Zweikämpfe zu bezeichnen.

    Schade! Sicher, einige Potsdamer Eltern hatten sich gelegentlich nicht unter Kontrolle. Etwas mehr Selbstkritik auf Eurer Seite wäre aber auch angebracht.

    Gruß aus Potsdam!

    • Holger Girke sagt:

      Hallo Hans,

      also grundsätzlich schätzen und achten wir die hervorragende Arbeit in Potsdam und das zeigen wir Trainer und Spielerinnen auch nach außen. Beispielsweise besteht bei den C Mädels untereinander fast schon eine Freundschaft. da die Mädels untereinander sich Respekt zollen. Uns ging es in der Kritik nur darum, daß gerade im Mädchenfußball es sehr angenehm ist, wenn nicht die „testesterongesteuerten “ Väter mit ihren Söhnen am Spielfeldrand in den „Krieg “ ziehen. Wir finden es auch total toll, wenn Eltern ihre eigenen Mädels anfeuern, aber bitte nicht junge Schiris beeinflußen und gegen Mädels der Gegenmannschaft lautstark angehen. Das werdet ihr niemals von unserer Seite hören !!!
      Selbstkritisch sind wir allemal.
      Gerne stehe ich dir zu einem Gespräch zur Verfügung. Wir möchten weiterhin ein gutes Verhältnis zu allen Verantwortlichen von Turbine haben. Wir freuen uns immer auf die sportlichen Duelle mit Euch, bringen doch gerade solche Spiele die Mädels voran.
      Würde mich auf ein Anruf von Dir sehr freuen.

      Sportliche Grüße
      Holger
      0176 27428570
      Euch allen ein Frohes Fest und einen Guten Rutsch….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen!