15.12.2018 B Juniorinnen Landesliga FSG Falkensee – 1.FFC Turbine Potsdam 3:2 (1:1)

Der Ausklang dieses so erfolgreichen Fußballjahres 2018 bescherte uns zugleich das Spitzenspiel in Brandenburgs höchster Liga gegen unseren sportlichen Verfolger Turbine Potsdam um Coach Mathias Storch. Nach den vielen verletzungsbedingten Ausfällen wichtiger Führungsspielerinnen durfte man gespannt sein, wie sich unsere junge Mannschaft schlägt gegen die Turbine Ladys, die schon Frauen Landesliga erfahrene Mädels in ihren Reihen haben. Aber auch die Turbinen hatten laut M.Storch einige Ausfälle zu beklagen.

Die Gäste aus Potsdam in den hellblauen Trikots .

Als neutraler Beobachter konnte man sehen, dass das Spiel auf einen hohen Niveau stand und sich hier die besten Teams der Liga gegenüberstanden. Gleich zu Beginn ein hohes Tempo auf beiden Seiten. Die FSG Girls hatten dabei den größeren Zug zum gegnerischen Tor und waren gerade nach Balleroberung  schnell und geradlinig Richtung Grundlinie, um in den Rücken der Abwehr zu kommen. Die Balance von Passkombinationen und Einzelaktionen war ideal. Immer unberechenbar, bekamen die Turbine Abwehrspielerinnen den Druck der Angriffsbemühungen zu spüren. Eine dieser unwiderstehlichen Aktionen von Loni führte zur verdienten Führung. Die Turbinen wehrten sich aber vehement und erhöhten ihrerseits das Tempo und versuchten nun öfter ihre Zielspielerin und Torschützenbeste Ronja H. in Szene zu setzen. Sie war immer ein Unruheherd und Emilia hatte alle Hände voll zu tun, sie zu kontrollieren. Das waren sehr intensive, aber faire Zweikämpfe von beiden Seiten! Einmal entwischte jedoch Turbines Sturmführerin Emilias Beschattung und eiskalt netzte sie zum Ausgleich ein. Eine wirklich Klasseaktion!!! Das Spiel wog nun hin und her, wobei die FSG Angriffe doch druckvoller erschienen. Mit einem 1:1 ging es in die Pause und mit Spannung wurde die zweite Hälfte von den zahlreichen Zuschauern erwartet. Nach langer Verletzungspause (doppelter Bänderiss) kam nun Maxi auf der rechten Außenbahn zum Einsatz. Damit bekamen wir noch mehr Geschwindigkeit in unser Spiel. Die Abwehr um Julia, Loni und Emilia stand sehr sicher, musste jedoch immer auf der Hut sein, denn die Turbinen suchten ebenfalls die Entscheidung. Überragend an diesem Tag wieder einmal Lele, die im zentralen Mittelfeld an fast allen Aktionen beteiligt war, mal als Initiator und Passgeber oder selbst mit dem Abschluss. Immer anspielbereit und mit ganz wenig Ballverlusten war sie diesmal die Schaltzentrale unseres Spiels. Nicht überraschend, das Lele dann mit einem 20 Meter Knaller die Führung zum 2:1 erzielte. Als dann Maxi mit ihrer unwiderstehlichen Art sich durchzusetzen das 3:1 markierte, waren unsere Mädels endgültig auf der Siegerstraße. Die Turbine Mädels zeigten aber großen Charakter und versuchten weiter mit viel Engagement zum Anschluss zu kommen. Mehr als das 2:3 in buchstäblich letzter Sekunde sprang nicht mehr heraus. Erschöpft aber überglücklich  feierten die FSG Mädels diesen Sieg gegen eine äußerst sympathische und starke Turbine Mannschaft. Die Zuschauer sahen ein sehenswertes und hochklassiges und zugleich faires Mädchenfußballspiel mit viel Spannung und Emotionen.

Nun geht es in eine kurze Pause, denn Anfang Januar beginnt die Hallensaison ua. mit den Futsal Landesmeisterschaften in der heimischen Falkenseer Stadthalle am 05. Januar 2019.

facebook kommentare:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen!