20.01.18 C-Mädchen der FSG holen den Hallen-Landesmeister-Cup nach Falkensee

Am Samstag, den 20.Januar ging es in der Mehrzweckhalle in Wandlitz um die Landesmeisterschaft in der Halle bei den C-Juniorinnen. Als aktueller Herbstmeister und nach den bereits gespielten Hallenturnieren in dieser Wintersaison waren unsere Mädels schon einer der Titelfavoriten. Aber Gegner wie Turbine Potsdam , Energie Cottbus, Storkow oder SG Sieversdorf sahen sich ebenfalls als nicht chancenlos. Die 8 besten Teams aus dem Bundesland Brandenburg spielten in der Vorrunde in zwei Viererstaffeln die Halbfinalisten aus. Im Auftaktspiel mussten die FSG Mädels gegen Blau Weiß Beelitz ran und kamen mit einem knappen , aber jederzeit souveränen 1:0 gut ins Turnier. Das zweite Match dann schon das vorentscheidene um Platz 1 und 2 gegen die ebenfalls sehr starken Energiemädels aus Cottbus. Aus einer ganz sicheren Abwehr mit Emely und Jasmin im Tor und den Defensivspielerinnen Maxi , Leonie und Keira wurden immer wieder gefährliche Angriffe vorgetragen. Den entscheidenen Treffer zum 1:0 besorgte Leandra. Damit war das letzte Gruppenspiel gegen SV Babelsberg nur noch Formsache . Mit dem 3:0 sicherten sich somit die Mädels als Gruppenerster das Halbfinale gegen den Zweitplazierten der Staffel B – SG Sieversdorf.

Im Vorrundenspiel gegen Beelitz

Die Spielerinnen der SG Sieversdorf wiederum ließen überraschend die Turbinen aus Potsdam hinter sich. Wir waren also gewarnt. Aber auch diese Aufgabe meisterten unsere Mädels sehr konzentriert. Sehr beeindruckend wieder die Defensivarbeit aller Mädels, aber auch immer wieder sehr gut herausgespielte und gefährliche Konter waren die Markenzeichen der FSG. Im Finale kam es dann zum Aufeindertreffen mit den bis dahin ebenfalls sehr dominant spielenden Storkowerinnen um die spätere Torschützenbeste Marike D. Aber auch hier traten die FSG Mädels sehr selbstbewusst auf und erspielten sich einige hochkarätige Chancen, während weiterhin die Defensive sehr sicher stand. Im gesamten Turnier konnte somit der FSG Kasten sauber gehalten werden. 0:0 endete das Finale und das 7 m-Schießen musste die Landesmeisterschaft entscheiden. Maxi verwandelte als erste sehr souverän zur Führung. Es folgte der erste Fehlschuss Storkows. Sofia sorgte dann für die beruhigende 2:0 Führung. Nun kam der Auftritt von Emely im Tor. Sie meisterte den folgenden 7 m und der Jubel kannte kein Ende mehr. Erstmalig wurde ein FSG-Team Landesmeister !!!!

Direkt nach dem 7 m Schießen

Die Siegerehrung

 

Pressefoto !

Damit qualifizierte sich die FSG für das NOFV-Finalturnier am 3. März in Sandersdorf bei Leipzig, wo wir auf die Landesmeister von Mecklenburg/Vorpommern, Berlin, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen treffen. Dort können sich dann die zwei Bestplazierten für die Deutschen Meisterschaft am 10. März in Wuppertal qualifizieren.

Es spielten : Emely, Jasmin W., Maxi, Leonie, Keira, Lele, Oliwia, Sofia, Celina und Jasmin B.A.

facebook kommentare:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.