Abteilungsleiter:
Konrad Neter – konnet@aol.com
Tel. 03322 /20 83 31
Mobil 0175 / 26 17 179
Jugendwart:
Konrad Neter
In der Saison 2017/18 gehen 3 Männermannschaften und 1 Nachwuchsmannschaft an den Start. Die 1. Mannschaft spielt in der 3. Landesklasse Havelland, die 2. Mannschaft in der neu geschaffenen Kreisliga Havelland und die 3. Mannschaft in der Kreisklasse Havelland. Im Nachwuchsbereich spielt unsere Schülermannschaft in der Verbandsliga Schüler.

Unsere Mitgliederzahl liegt zur Zeit bei etwa 60 Mitgliedern. Interessenten, Kinder wie Erwachsene sind herzlich willkommen.

Trainingszeiten:

Kinder und Jugendliche:
Di.u.Fr..von 16.00-20.00 Uhr

Erwachsene:
Di.und Fr. von 20.00-22.00Uhr
Do. von 20.00-22.00 Uhr

Trainingsort:
Lessing-Grundschule, Waldstr. 27a

 

Tischtennis

Tischtennis: Falkenseer Trio spielt in Saarbrücken

Erstmalig vertreten drei Tischtennis-Jungs vom SV Falkensee-Finkenkrug an diesem Wochenende das Land Brandenburg beim Future-Cup – auch Deutschlandpokal genannt – der Schüler in Saarbrücken. Das Trio mit Wim Verdonschot, René Hegen und Marcel Haustein gilt in dem Feld der insgesamt 16 Mannschaften beim männlichen Nachwuchs als Außenseiter, da sie zu den Spielern aus den jüngeren Jahrgängen gehören.

Bei der Auslosung erwischten die Falkenseer Jungs die Gruppe D, in der sie am Sonnabend auf die Vertretungen aus Hessen, Schleswig-Holstein und vom Tischtennis-Verband Rheinland treffen. Danach geht es bis Sonntag um die Platzierungen. … weiterlesen

Tischtennis: FF-Männer vorzeitig Staffelsieger

Die Tischtennis-Männer des SV Falkensee-Finkenkrug haben sich in der 2. Landesklasse vorzeitig den Staffelsieg und damit den Aufstieg in die 1. Landesklasse gesichert. Beim 10:4-Auswärtssieg am vergangenen Spieltag bei Blau-Weiß Wusterwitz waren sie zum 13. Mal in Folge erfolgreich und sind nicht mehr vom ersten Tabellenplatz zu verdrängen. … weiterlesen

Toller Erfolg bei den Mini-Bereichs-Meisterschaften

Malte Genth und Wim Verdonschot qualifizieren sich direkt für das Landesfinale in der AK bis 10 Jahre !!!

In einem spannenden Wettkampf erreichten die Falkenseer Joungster Malte Genth ( 10 J. ) und Wim Verdonschot ( 6 J. ) den 3. Und 4. Platz bei der Bereichsentscheidung der diesjährigen bundesweit stattfindenden Mini-Meisterschaften und wahrten so Ihre Chance auf die Teilnahme am Bundesfinale im Juni in Kaltenkirchen. Den 5 Platz und somit erster Nachrücker  belegte Max Kober ( 10 J. ).

Malte und Wim überstanden die Vorrunde jeweils ohne Niederlage, Wim gab nicht mal einen Satz gegen die durchweg ca: 3 Jahre ältere Konkurrenz ab. Max erreichte die Hauptrunde mit einem ausgeglichenen Punktestand und verlor dann das entscheidende Einzel, welches auch ihm die Qualifikation gebracht hätte. Wim und Malte gewannen ihre ersten Einzel und verloren dann leider beide knapp, so daß sie im Spiel um Platz 3 aufeinander trafen. Mit teilweise tollen Ballwechseln setze sich Malte mit 14 zu 12 im 5. Satz denkbar knapp gegen seinen Finkenkruger
Vereinskameraden durch.

Meisterschaft der Minis in Falkensee

FALKENSEE – Die Kleinsten sind in Falkensee zumindest ein Tag lang die Größten. Am Sonnabend, dem 18. Februar, ab 15 Uhr (Einlass 14 Uhr) wird unter der Regie der Tischtennisabteilungen des SV Falkensee-Finkenkrug und des SV Motor Falkensee in der großen Sporthalle der LessingGrundschule (Waldstr. 27 a) der Ortsentscheid der Mini-Meisterschaften 2011/12 im Tischtennis, eine der größten Breitensportaktionen im deutschen Sport, ausgespielt.

IMG_8990

Mitmachen bei den Mini-Meisterschaften dürfen alle sport- und tischtennisbegeisterten Kinder bis 12 Jahre. Mit einer Einschränkung: Die Mädchen und Jungen dürfen vorher noch nie am offiziellen Spielbetrieb, also zum Beispiel an Meisterschafts-, Pokalspielen, Turnieren oder Ranglisten teilgenommen haben sowie weder einen Spielerpass noch Spielberechtigung besitzen. Im Klartext: Auch wer bislang noch nie einen Schläger in der Hand hatte, aber gerne einmal erste Er fahrung

en mit dem schnellsten Ballsport der Welt sammeln möchte, ist herzlich zum Mitspielen eingeladen. Denn Schläger stellen die Veranstalter gerne zur Verfügung. Turnschuhe mit heller Sohle und Sportbekleidung sollten mitgebracht werden.

Mitmachen lohnt sich – für alle. Nicht nur , dass auf sämtliche Starter kleine Preise warten. Die Besten qualifizieren sich zudem über Orts-, Kreis- und Bezirksentscheide für die Endrunden der Landesverbände.

Wer zehn Jahre alt ist oder jünger, dem winkt sogar über die Qualifikation die Teilnahme am Bundesfinale 2012. Zusammen mit einem Elternteil sind die besten der Minis im kommenden Jahr Gast des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) in Kaltenkirchen. Auf die Sieger des Bundesfinals wartet zudem ein Besuch bei einer internationalen Großveranstaltung.