Spielklasse Brandenburgliga
 Jahrgänge 2003/2004
Martin Laubsch
0170-6638660

Heiko Gäbel
0175-1532640

Email c1(ät)svff.de

C1-Junioren

Ab hier Archiv der letzten Spielsaisons

C1: 25 Jahre 9.11 = 25 – (11-9) = 2:3 Auswärtssieg bei Babelsberg 03

Am 25. Jahrestag des Mauerfalls kam es im Potsdamer Karl-Liebknecht Stadion zu einer Partie, die sich niemand ein Vierteljahrhundert zuvor hätte denken können. Kinder von Eltern aus der ehemaligen DDR, der alten Bundesrepublik sowie der ehemaligen unabhängigen politischen Einheit Westberlin trafen sich zu einem Meisterschaftsspiel der Brandenburgliga, einem Bundesland, dass es vor 25 Jahren auch noch nicht gab. Am Ende gingen die 3 Punkte für einen Sieg, die vor 25 Jahren auch nur zwei waren, an die Gäste aus Falkensee, die mit dem 2:3 Auswärtssieg nunmehr den 4.Tabellenplatz erobern konnten. Die Tore für die Falkenseer schossen Paul Richter (0:1) und Gregor Henning (0:2 sowie 2:3). weiterlesen

C1: Blamiert, weil völlig derangiert

Im diesjährigen Landespokal war das erste Auftreten unserer C1 auch gleichzeitig das letzte Auftreten. Mit einem peinlichen Aus (4:5 nach Elfmeterschießen) bei dem eine Klasse tiefer spielenden FC Hennigsdorf 98 schied man sang- und klanglos aus. Dabei war nicht das Elfmeterschießen wirklich entscheidend, sondern eine spielerisch, läuferisch und mental indiskutable Leistung der Mannschaft im gesamten Spiel. Einige Mannschaftsteile fanden heute de facto nicht statt, so „suchte“ man das Mittelfeld vergeblich, viel zu frühe Ballverluste und Kick&Rush erinnerten eher an Freizeitligafußball als an Brandenburgliganiveau. FF war nie im wirklich im Spiel und baute mit teilweise haarsträubenden Fehlern den Gegner immer wieder auf weiterlesen

C1: SV Falkensee-Finkenkrug – 1. FC Frankfurt = 0 : 3 ( 0 : 2 )

Im Duell des Tabellenvierten gegen den Tabellenzweiten gab es mit den Sportschülern aus Frankfurt einen verdienten Sieger. Auch wenn das entscheidende 3 : 0 erst in der Nachspielzeit fiel, waren die Gäste in allen Belangen besser. Frankfurt war körperlich überlegen und konnte daher fast alle entscheidenden Kopfballduelle gewinnen. Dies auch beim 1: 0 in der 10. Minute nach einem Eckball. Beim 2 : 0 in der 29. Minute wurde ein Konter klug abgeschlossen, beim 3 : 0 schalteten die Gäste schneller als die aufgerückte FF-Defensive. Der Gastgeber hatte auch einige Chancen, die aber unkonzentriert vergeben wurden, aber Frankfurt hatte schon ein deutliches Chancenplus. Zu loben war die Moral der FF-Jungs, die während der gesamten Spielzeit nie aufgaben, kämpferisch überzeugten und dadurch zumindest für eine unterhaltsame Brandenburgligapartie sorgten.

C.B.

C1: Glanzloses 3:0 gegen den FC Strausberg

Wenn die Einstellung nicht stimmt, kann sich nur selten ein gutes Spiel entwickeln. Dieser Leitspruch bewahrheitete sich leider mal wieder im Heimspiel unserer C1 gegen den Tabellenletzten aus Strausberg. Mit einer über weite Strecken des Spiels indiskutablen Leistung gewann man zwar das Heimspiel am Ende mit 3:0 durch Treffer von Niclas Bachmann (Elfmeter, 29.Minute), Alexander Bitter (Sonntagsschuss, 60. Minute) sowie Paul Richter (schöne Einzelaktion, 65.Minute), aber das Ergebnis konnte nicht über die Mängel in allen Mannschaftsteilen hinwegtäuschen. Die Mannschaft ließ es an allen vermissen, was sie in den letzten Spielen positiv ausgemacht hatte. Für die Trainer blieb die Erkenntnis, dass das Training in dieser Woche sicherlich „intensiv“ sein wird, um bis zum nächsten Spiel eine „andere“ Mannschaft zu präsentieren.

C1: Auswärtssieg bringt erneute Tuchfühlung zur Tabellenspitze der Brandenburgliga

Auch im dritten Auswärtsspiel dieser Saison gingen die Gäste von FF als Sieger vom Platz – mit 3:2 konnte man auch den starken Gastgeber vom RSV Eintracht Teltow bezwingen.  Mit nunmehr 12 Punkten aus 5 Spielen ist man Teil der Verfolgergruppe um den 1. FC Frankfurt und SV Babelsberg 03. Was für ein Start in die Saison!
Die Partie am Sonntagmorgen begann jedoch alles andere als optimal mit einer frühen Führung der Gastgeber in der 11. Spielminute, doch ließ sich FF ob des Rückstandes nicht die Butter vom (Morgen-)Brot nehmen. Noch vor der Pause erzielte man nach einer schönen Stafette über Torwart Rano, Shaun, Paul(e) und Robert Kress als Vollstrecker den 1:1 Ausgleich in der 24. Spielminute. weiterlesen

C1: Serie reißt im vierten Saisonspiel

1:3 hieß es am Ende für den Pritzwalker FHV im Heimspiel unserer C Junioren, so etwas wie einem „Angstgegner“ unserer Mannschaft, der durch den Auswärtssieg die Tabellenführung in der Brandenburgliga verteidigen konnte. Während in der ersten Halbzeit über weite Strecken das Spiel durch zwei Eigentore offen gestaltet werden konnte (eins auf beiden Seiten, wobei nach einhelliger Meinung der Zuschauer das zweite Eigentor zum zwischenzeitlichen 1:1 Ausgleich für unsere Mannschaft das Schönere war 😀 ) , neigte sich die Waage in der zweiten Hälfte zusehends zugunsten der Gäste, die nach einer Ecke in der 49. Spielminute erneut in Führung gingen, um dann 7 Minuten vor dem Spielende mit dem 1:3 den Sieg perfekt zu machen.  Bei FF stimmte der Einsatz und die Moral, um die Partie lange Zeit offen zu gestalten, mit etwas mehr Glück in den Aktionen nach vorne wäre sogar noch mehr drin gewesen, doch der Pritzwalker Abwehrriegel war an diesem Tage nicht zu knacken. So bleibt am Ende die Erkenntnis, dass man einem starken Gegner auf Augenhöhe begegnet ist, was wiederum Hoffnung für die nächsten Aufgaben in der Brandenburgliga machen sollte. weiterlesen

C1: Spitzenspiel in der C-Jugend Brandenburgliga am Sonntag

:-D: SV Falkensee-Finkenkrug I – Pritzwalker FHV I um 11 Uhr auf dem Rasenplatz des Sportparks Rosenstr.

Die beiden Mannschaften der Tabellenspitze haben die ersten drei Punktspiele in der noch jungen Saison gewonnen und treffen jetzt direkt aufeinander.
Zwar sind noch nicht alle Akteure beim Gastgeber spielberechtigt, einige Spieler sind zudem angeschlagen.
Trotzdem versprechen die FF-Jungs dem Favoriten aus Pritzwalk einen großen Kampf und freuen sich über zahlreiche Zuschauer.

C.B

C1: Sensationssieg gegen Energie Cottbus in der Brandenburgliga

Am Ende fehlten eigentlich nur noch die Sprechchöre „Oh, wie ist das schön…“, um den sensationellen 3:1 Sieg gegen die Sportschüler aus Cottbus ausgiebig zu feiern. Doch auch ohne diese gab es überschwängliches Lob für die C1 von FF. Trotz eines frühen Rückstandes nach 8 Minuten und Schwierigkeiten in das Spiel zu kommen, gelang es unserer Mannschaft, innerhalb von 2 Minuten das Spiel zu drehen. Ein verwandelter Handelfmeter von Niclas Bachmann in der 27. sowie die Führung durch einen Treffer nach einem Konter von Paul Wehner in der 29. Spielminute ebneten den Weg für den zweiten Saisonsieg im zweiten Speil der Saison. Für die endgültige Entscheidung sorgte wiederum Paul Wehner, der mit einem feinen Heber über den herauslaufenden Torwart in der 53. Spielminute seinen zweiten Treffer des Tages und den Endstand zum 3:1 markierte. Punktgleich mit 3 anderen Mannschaften steht unsere C1 nunmehr an der Tabellenspitze der Brandenburgliga! Was für ein Start in die Saison. weiterlesen

C1: Erfolgreicher Saisonauftakt in die Brandenburgliga

Mit einem 2:0 Auswärtserfolg beim FSV Bernau feierte unsere C1 einen Einstand nach Maß in die neue Saison. Der diesjährige C1 Kader, der aus Spielern von drei Vereinen und insgesamt 9 Mannschaften zusammengestellt worden ist, konnte von Beginn der Partie an überzeugen. Mit einer gut gestaffelten Defensive, schnellem Umschaltspiel und Pfeilspitzen im Sturm zeigten die FF Junioren besonders in der ersten Halbzeit spielerisch ihr Potenzial, während die zweite Hälfte bei starkem Regen mehr im Zeichen der kämpferischen Qualitäten stand. Bei besserer Chancenverwertung hätte der Sieg sogar noch höher ausfallen können, doch am Ende freuten sich die zahlreichen FF Fans und die Mannschaft über Tore von Paul Richter in der 24. Spielminute zum 1:0 (nach frühen Pressing mit erfolgreicher Balleroberung durch die FF Offensive) sowie von Paul Wehner in der 29. Spielminute zum 2:0, der einem meeeegalangen Handabschlag von unserem Torwart Rano Rosen, der bei dem rutschigen Boden immer länger und länger wurde, in Höhe des 16. Meterraums aufnahm und dann frei über den herauslaufenden Torwart verwandelte.  Am Ende blieb die Erkenntnis, dass „Regen manchmal doch Segen bringt“ und unsere Mannschaft dem ersten Heimspiel am 7.9. gegen Energie Cottbus mit Respekt aber nicht mit Ehrfurcht entgegen treten muss.

Unsere Mannschaft braucht auch IHRE Unterstützung!
 
Nächstes Heimspiel unserer C1 in der Brandenburgliga:
Gelingt auch ein Erfolg gegen das überraschende Tabellenschlusslicht?
SV Falkensee- Finkenkrug – Energie Cottbus
07.09.2014 um 11.00 Uhr, Sportplatz Rosenstr. (Hauptplatz)

Ab hier Archiv der letzten Spielsaisons

C1-Junioren holen den 3. Platz bei der Hallenlandesmeisterschaft!

Unsere C1-Junioren nahmen am vergangenen Sonntag in der Cottbuser Lausitz-Arena an der Endrunde der Hallenlandesmeisterschaft 2014 teil und erreichten wie beim FLB-Futsal-Cup einen überragenden 3. Platz!

Nach dem in der Vorrunde der zweite Gruppenplatz zum Einzug in das Halbfinale durch Spiele gegen SG Barsdorf/Wandlitz/Klosterfelde (3:2), FC Energie Cottbus U15 (1:5) und dem Pritzwalker FHV (2:2) erzielt wurde, war leider im Halbfinale verdient Endstation gegen die starke Vertretung des 1. FC Frankfurt/Oder (1:5).

Im Spiel um Platz 3 konnte dann aber mit viel Einsatz und Biss gegen die 2. Vertretung vom FC Energie Cottbus durch Tore von Tom Fassbender und Danny Kotfitzki mit 2:1 gewonnen werden.

Hallenlandesmeister wurde der FC Energie Cottbus U15 nach einem 4:1 im Finale gegen 1. FC Frankfurt/Oder.

Herzlichen Glückwunsch an unsere Jungs für ein klasse Turnier und ebenso nach Cottbus und Frankfurt!

Für unseren Verein spielten und kämpften:  Tom Fassbender, Danny Kotfitzki, Eric Baumeister, Daniel Hampel, Ronny Gruhn, Paul Wehner, Joshua Kauf, Alexander Bitter und Toni Bayer.

C1-Junioren bei der Endrunde der Hallenlandesmeisterschaft 2014

An diesem Sonntag, den 26. Januar 2014 nehmen unsere C1-Junioren ab 15:00 Uhr in der Cottbuser Lausitz-Arena an der Endrunde der Hallenlandesmeisterschaft 2014 teil.

Neben unseren Jungs haben sich am vergangenen Wochenende noch folgende Mannschaften qualifiziert:
Pritzwalker FHV 03, SG Sperenberg/Wünsdorf/Mellensee, SG Basdorf/Wandlitz/Klosterfelde, Potsdamer Kickers 94, 1. FC Frankfurt (Oder), FC Energie Cottbus I und FC Energie Cottbus II.

Wir drücken die Daumen und wünschen viel Erfolg!

C1-Junioren holen 3. Platz beim FLB Futsal-Cup 2014

Am gestrigen Sonntag nahmen unsere C1-Junioren an der Hallen-Landesmeisterschaft, dem FLB Futsal-Cup 2014 in der Halle am Marienberg in Brandenburg/Havel teil. Neben unseren Jungs nahmen noch die Mannschaften vom FC Energie Cottbus,  SV Babelsberg 03, 1. FC Frankfurt (Oder), JFV Eisenhüttenstadt 2012 und Oranienburger FC Eintracht 1901 teil. Gespielt wurde im Modus jeder gegen jeden.

Gleich im Eröffnungsspiel des Turniers musste man gegen einen der Favoriten auf den Pokalgewinn, den FC Energie Cottbus antreten, das man auch aufgrund des hohen Respekts gegenüber den Cottbussern verdient mit 0:4 verlor. So konnte nach diesem Ergebnis für den weiteren Turnierverlauf  eigentlich nur die Devise lauten, dass nur noch alles besser werden kann. Und so kam es dann in typischer FF-Manier auch….. weiterlesen

4. Runde unserer 100-Tore-Aktion geht an die C1

Heute um 11:03 Uhr wurde die 4. Runde unserer 100-Tore-Aktion entschieden. Der Preis geht an die C 1, die im Auswärtsspiel gegen Union Fürstenwalde mit 1:5 gewonnen hat. Das 4. Tor in der ersten Halbzeit war entscheidend. Glückwunsch an die Mannschaft. Der Preis wird in der nächsten Woche durch den Sponsor Christof Wedemeyer übergeben.
Damit endet auch die Rückrunden-Aktion, fast zeitgleich mit dem Saisonschluss.
Fazit: Was zunächst eine einmalige Aktion um das 100. Tor sein sollte, hat dann doch eine Dynamik angenommen: Es konnten 4 Runden ausgespielt werden, was bedeutet, dass es  400 Tore gab, die innerhalb der Junioren-/Juniorinnenmannschaften erzielt wurden. Und hierfür auch die entsprechenden Sponsoren, ohne dies es gar nicht erst möglich gewesen wäre. Klasse Leistung und vielen Dank fürs Mitmachen an alle.