Warning: Parameter 2 to wp_hide_post_Public::query_posts_join() expected to be a reference, value given in /homepages/17/d354086455/htdocs/svff-hauptseite/wp-includes/class-wp-hook.php on line 286
Projekt Flutlicht | SV Falkensee-Finkenkrug e.V. Mitglied im DFB (Deutscher Fußballbund)

Projekt Flutlicht

Am 6. Juni 2017 erhielt der SV Falkensee-Finkenkrug e.V. von Landrat Roger Lewandowski persönlich einen Fördermittelbescheid von über 47.000 Euro aus dem „Goldenen Plan Havelland“ überreicht. Das Geld sollte eingesetzt werden, um eine neue Flutlichtanlage auf dem Fußballplatz in der Leistikowstraße zu errichten, die mehr Leuchtkraft auf den Platz bringt, zugleich aber über 70 Prozent weniger Energie verbraucht.

„Dass wir bis Anfang 2019 gebraucht haben, um die neue Anlage zu errichten, das wäre glatt das Thema einer kuriosen Glosse“, sagte der 1. Vereinsvorsitzende Sven Steller bei der ersten öffentlichen Inbetriebnahme der neu errichteten Flutlichtanlage am 22. Januar 2019.

Denn auf die Vereinsfreunde wartete in den letzten Monaten ein bürokratischer Hürdenlauf. Das Landesemissionsamt schaltete sich ein und forderte das Anbringen von luftigen Blechen, um eine „Lichtverschmutzung“ der Nachbarn zu verhindern. Und der Fußballlandesverband gab auf einmal eine Minimalleuchtkraft für Flutlichtanlagen von 200 Lux vor. Die geplante Anlage hatte aber nur 120 gegenüber den 70 Lux der alten Anlage. Und dann rückte vor dem Einbetonieren der neuen Lichtmasten auch noch der Kampfmittelräumdienst an.

Zum Glück kümmerte sich im Verein Günther Raunest um die vielen Hindernisse. Der Rentner kommt aus der Branche und hatte zwischenzeitlich drei Aktenordner unter dem Arm, sobald eine neue Begehung vor Ort anstand: „Wir mussten ja auch noch aufpassen, dass die neue Anlage vor dem Zeitpunkt X gebaut wird, weil ansonsten der Fördermittelbescheid erloschen wäre. Nun ist es aber geschafft. Statt 16 Masten mit jeweils 12 Meter Höhe stehen nun sechs Masten mit 18 Meter Höhe auf dem Platz. Die neue Anlage lässt sich in vier Modi steuern. So können wir gezielt von einem Orientierungslicht zur Trainingsbeleuchtung oder zum Spielbetrieb umschalten.“

 

Landrat Roger Lewandowski würdigte den SV Falkensee-Finkenkrug e.V. als einen der größten Sportvereine im Havelland – und als den größten, was die Fußball-Abteilung anbelangt: „Seit 2005 haben wir vom Landkreis bereits 224.000 Euro in die Sportanlage vor Ort investiert.“

Falkensees Bürgermeister Heiko Müller brachte als Geschenk zwei Fußbälle mit. Er unkte: „Hoffentlich hilft die neue Flutlichtanlage eher unseren Spielern als den zukünftigen Gegnern dabei, das gegenüberliegende Tor zu finden.“

Sven Steller wies darauf hin, dass das erste offizielle Fußballspiel unter Flutlichtbeleuchtung bereits in Absprache sei. (CS)

Dieser Artikel stammt aus „FALKENSEE.aktuell – Unser Havelland“ Ausgabe 155 (2/2019).

Bedanken möchten wir uns bei allen Partner, Unterstützern & Sponsoren welche uns die Fertigstellung dieses Projektes ermöglichten.

 

facebook kommentare:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen!